UN Agenda 2030: Fahrplan für die Zukunft

Im Jahr 2015 haben die Vereinten Nationen die sog. Agenda 2030 verabschiedet. Sie ist für die Weltgemeinschaft der Fahrplan für die Zukunft, um weltweit ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen und gleichzeitig die natürlichen Lebensgrundlagen dauerhaft bewahren. Die Sustainable Development Goals (SDGs) richten sich an alle: die Regierungen weltweit, die
Zivilgesellschaft, die Privatwirtschaft und die Wissenschaft.

Als ForAfrika klinken wir uns in diese Vision ein.

 

Als ForAfrika Deutschland setzen wir uns für viele der insgesamt 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung direkt und indirekt ein. So tragen wir z. B. durch unser Schulernährungsprogramm aktiv dazu bei, Ziel 1 „Keine Armut“, Ziel 2 „Keine Hungersnot“, Ziel 3 „Gute Gesundheitsversorgung“, Ziel 4 „Hochwertige Bildung“, Ziel 5 „Gleichberechtigung der Geschlechter“, Ziel 8 „Gute Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum“, Ziel 10 „Reduzierte Ungleichheiten“ und Ziel 17 „Partnerschaften um die Ziele zu erreichen“ zu verwirklichen.