Helfen Sie Kindern, Frauen und Männern in die Eigenständigkeit!

Verein – ForAfrika Deutschland e. V.

ForAfrika steht für Entwicklungs­zusammenarbeit aus Afrika für Afrika.

Entwicklungszusammenarbeit

Wir arbeiten dafür, dass sich die Lebensbedingungen für Kinder, Familien und ganze Dorfgemeinschaften in unseren Projektländern nachhaltig verbessern. Für ein Afrika, das gedeiht. ForAfrika Deutschland e. V. steht dabei für einen verantwortungsvollen Umgang mit Spenden.

ForAfrika Deutschland e. V.

ForAfrika Deutschland e. V. ist Teil der in Afrika gegründeten ForAfrika Group. Unser Herz schlägt für die Menschen auf dem afrikanischen Kontinent und so teilen wir Ziel und Vision von ForAfrika. Im Mittelpunkt unserer Arbeit als deutsches Unterstützungsbüro und eigenständiger Verein steht die Bereitstellung von Ressourcen, welche das reiche Erbe Afrikas freisetzen. Dabei fokussieren wir uns auf sechs Arbeitsbereiche: Nothilfe, Wasser, Ernährung, Gesundheit, Bildung und Existenzgründung.

Wir dienen den afrikanischen Menschen unabhängig von ethnischer Heimat und Herkunft, Geschlecht, Sprache, Glauben, religiöser und politischer Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung oder Identität, Alter oder Gesundheitsstatus.

Zu unseren Aufgaben als deutsches Unterstützungsbüro zählen:

  • Fundraising (Mittelbeschaffung)
  • Administrative Begleitung der Projekte
  • Inhaltliche Begleitung der Projekte
  • Spenderbetreuung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Enger Austausch mit der ForAfrika Group

Das Team von ForAfrika Deuschland besteht aus 4 Vereinsvorständen, 3 Vereinsbeiräten, 14 Vereinsmitglieder sowie zusätzlichen hauptamtlichen Mitarbeitern, die nicht Vereinsmitglieder sind.

Vereinssatzung und Geschäftsordnung stehen als PDF zum Download zur Verfügung.

Wir stellen sämtliche Einnahmen und Ausgaben transparent in unserem Jahresberichten (im Download-Bereich) dar. Daraus geht deutlich hervor, wie die Spendenmittel verwendet werden. Zum Jahresabschluss gehört auch die Jahresbilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung sowie ergänzende Erläuterungen zum Geschäftsjahr.

Das DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) überprüft ForAfrika Deutschland e. V. in regelmäßigen Abständen – insbesondere im Umgang mit Spendengeldern. Der Jahresbericht dient dazu, unseren Umgang mit Spendengeldern offenzulegen. Sie finden die Jahresberichte in unserem Download-Bereich.

Die Zusammenarbeit zwischen der ForAfrika Group und ForAfrika Deuschland e. V. ist durch das „Affliliate Agreement“ geregelt.

Das deutsche Team der hauptamtlichen Mitarbeiter.

Vereinsvorstände

Vereinsvorstand, Kontakt

Sabine Wenz

Vorstandsvorsitzende

Hauptamtlich

„Seit ich denken kann, ist es für mich ein dringendes Anliegen, Menschen zu helfen, in Würde zu leben. Wenn alle sechs Sekunden ein Kind an der Folge von Hunger und Unterernährung stirbt, ist das eine Tragödie, die uns alle etwas angeht. Daran etwas zu ändern, ist meine Motivation, mich auch beruflich dafür einzusetzen, Kindern eine echte Chance auf ein glückliches Leben zu geben.“

Vereinsvorstand

Maren Augustin

Stellv. Vorstandsvorsitzende

Hauptamtlich

„Unterschiedliche Kulturen und Nationen haben mich schon immer fasziniert und im Laufe meines Lebens auch geprägt und bereichert. Die soziale Ungerechtigkeit, die weltweit existiert, erschüttert mich zutiefst. Jedes Kind sollte eine faire Chance im Leben bekommen – unabhängig davon, in welchem Land es geboren ist. Und genau deshalb habe ich mich dazu entschieden, mich für soziale Gerechtigkeit einzusetzen.“

Matthias Link

Vorstandsmitglied, Finanzen

Ehrenamtlich

„Schon Seit 2019 bin ich Teil von ForAfrika Deutschland e. V. – zuerst als Mitglied des Beirats und seit Oktober 2022 nun im Vorstand. Es ist schön einem Verein zu dienen, der so vielen Menschen – nicht nur in Afrika – ein so großer Segen ist. Nicht nur die Empfangenden, sondern auch die Gebenden können sich glücklich schätzen.“

Vereinsvorstand

Kristin Reinhardt

Vorstandsmitglied, Projekte

Ehrenamtlich

„Schon als Kind hatte ich einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und wollte immer den Menschen helfen, die ungerecht behandelt wurden. Später musste ich lernen, dass ich die Welt nicht alleine retten kann, sondern dass wir sie nur gemeinsam zu einem besseren Ort machen können. ForAfrika ist eine Organisation, die dazu beiträgt, Menschenwürde wiederherzustellen. Es ist mir eine große Ehre einen Teil dazu beizutragen, nachhaltig das Leben von Menschen positiv zu verändern.“

Weitere Mitarbeiter

Über den Verein hinaus beschäftigt ForAfrika Deutschland e. V. weitere hauptamtliche Mitarbeiter:

Verein

Grace Reinhardt

Fundraising & Projekte

Verein

Nataliia Kravchenko

Finanzen

Verein

Miriam Strölin

Leitung Marketing

Verein

Lisa Müller

Marketing

Transparenz & Qualität sind uns wichtig

Bei ForAfrika Deutschland stehen Transparenz und Qualität an oberster Stelle. Denn wir wünschen uns nichts mehr als die nachhaltige Wirkung unserer Entwicklungszusammenarbeit. Mit den uns anvertrauten Spenden gehen wir verantwortungsvoll um, indem wir die Mittel zweckgemäß, effektiv und nachhaltig für die Menschen in Afrika einsetzen. Dieses Qualitätsversprechen stellen wir durch unterschiedliche Maßnahmen sicher.

86 % unserer Ausgaben fließen in die Projektarbeit.

Ausgaben 2022

Rechenschafts­pflicht und Selbst­verpflichtung

ForAfrika Deutschland e. V. ist zertifiziert

DZI-Spendensiegel

Wir sind Träger des DZI-Spendensiegels. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) als unabhängige Institution überprüft regelmäßig gemeinnützige Organisationen und damit auch den Umgang mit Ihren Spendengeldern.

Nach dem DZI-Maßstab werden wir als Verein zwecks des Werbe- und Verwaltungskostenanteils als angemessen eingestuft. Auf der Website des Insituts  finden Sie weitere Informationen.

>> ForAfrika Deutschland e. V. auf DZI-Website

VENRO-Mitgliedschaft

Wir gehören VENRO, dem Dachverband der entwicklungspolitischen und humanitären Nichtregierungsorganisationen (NRO) in Deutschland, an.

VENRO vertritt die Interessen von rund 140 Mitgliedsorganisationen gegenüber der Politik und setzt sich für die gerechte Gestaltung der Globalisierung, insbesondere die Überwindung der weltweiten Armut, ein.

>> ForAfrika auf der Website von VENRO

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

In Deutschland gibt es keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für zivilgesellschaftliche Organisationen. Die Initiative Transparente Zivilgesellschaft (kurz ITZ) hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von Organisationen transparenter und nachvollziehbarer zu machen.

ForAfrika Deutschland e. V. ist Unterzeichner dieser Richtlinien und veröffentlicht entsprechende Informationen auf  ForAfrika.de (hier im Überblick).

>> ForAfrika auf der Website der ITZ

Richtlinien Geberinstitutionen

Wir kommen den individuellen Richtlinien der unterschiedlichen Geberinstitutionen nach. Dies erfolgt beispielsweise mittels Berichterstattungen der Projekte, Zahlungsnachweise etc.

ForAfrika Kodex

Die ForAfrika Group verfügt über eine interne Richtlinie zur Vorbeugung von Kindesmissbrauch. Dieser Einhaltung verpflichtet sich selbstverständlich auch ForAfrika Deutschland e. V..

Schulungen der UNHCR

Alle Mitarbeiter der ForAfrika Group nehmen regelmäßig an Schulungen des UN- Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) teil.

Interne Qualitätsprüfungen

Auch bei der Projektdurchführung und Nachbereitung stellen wir durch enge Zusammenarbeit zwischen ForAfrika Deutschland und den Projektteams vor Ort durch standardisierte Kontrollmechanismen die Wirkung und Nachhaltigkeit der Projekte sicher. Nachdem das Projekt durch die Vorbereitungsphase mit der Festlegung von Zielen und entsprechenden Indikatoren erfolgreich durchlaufen hat, folgen während eines Projekts Maßnahmen zur fortwährenden Qualitätsprüfung:

Maßnahme 1

Lokales Projektmanagment

Lokale Projektmanager arbeiten eng mit der lokalen Bevölkerung zusammen. Dabei werden ortsansässige
Mitarbeiter eingestellt, die das Monitoring durchführen. Sie besuchen regelmäßig die Projektstandorte und dokumentieren ihre Beobachtungen sowie den Fortschritt des Projekts.

Maßnahme 2

Datenerhebung und Wirkung

Zur Datenerhebung während des Projekts kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz, z. B. eine Direktbefragung der Zielgruppe oder Dorfältesten. Beobachtet wird, wie viele Menschen erreicht werden und welche geplanten und ungeplanten Veränderungen
auftreten (z. B. Anzahl von Kindern, die den Unterricht besuchten, Krankheitsfälle, Kindersterblichkeitsrate). Auch werden individuelle Geschichten des Wandels erfragt. Dieses Monitoring wird regelmäßig durchgeführt.

Maßnahme 3

Projektauswertung

Jedes Projekt wird am Ende der Laufzeit ausgewertet. Dabei werden die Daten aus den Monitoring-Berichten
herangezogen. Der Projektbericht fasst das Ergebnis
zusammen. So lassen sich Rückschlüsse auf Wirtschaftlichkeit, Auswirkungen und Nachhaltigkeit ziehen.

Schulmahlzeit

Helfen Sie Menschen in Afrika aus der Armut!

TOP