Helfen Sie Kindern, Frauen und Männern in die Eigenständigkeit!

Paula beendet erfolgreich die Grundschule

Paula in der Grundschule

Die große Wirkung der Schulspeisung zeigt sich im Leben der jungen Schülerin sehr deutlich Paula war neun als ForAfrika sie zum ersten Mal in der Issombo-Grundschule in Bocoio, Angola, traf. Sie war in der dritten Klasse und genoss jeden Tag ihr Schulessen. Die 12-Jährige ist jetzt in ihrem letzten Schuljahr der Grundschule und wird die […]

Kliniken für Unterernährung retten Leben, aber Lebensmittel bleiben knapp

Klinik für Unterernährung

Maria und ihr 3-jähriger Sohn schaffen es gerade noch rechtzeitig zur Klinik Mütter erreichen die Kliniken für Unterernährung in Angola oft zu spät. Sie müssen weite Strecken zurücklegen, haben wenig Geld für den Transport, müssen sich um andere Kinder kümmern und haben viel zu tun. Wenn die Patienten gehen, befürchten ihre Familien das Schlimmste. Die […]

Landwirtschaft an den Klimawandel anpassen

Klimawandel in der Landwirtschaft

Eine neue Sorte von dürreresistentem Maniok hilft den Opfern des Zyklons Freddy in Mosambik Im Laufe der Jahre hat ForAfrika seine Schulungen in der Landwirtschaft immer mehr an das Thema Klimawandel angepasst, denn Dorfgemeinschaften, mit denen wir zusammenarbeiten, bekommen den Klimawandel immer stärker zu spüren. Zur Anpassung gehört auch die Einführung neuer Kulturpflanzen- und Gemüsesorten. […]

Klimaintelligente Technologien mit vielen Vorteilen – Baumpflanzprojekt in Uganda

Klimaintelligente Technologien beim Baumpflanzprojekt

ForAfrika setzt auf eine klimaintelligente Landwirtschaft; dazu zählt die Anpflanzung ausgewählter Bäume. „Das sind nicht irgendwelche Bäume“, sagt Fred Mutenyo, Landwirtschaftsexperte von ForAfrika und Country Director für Uganda, über das Baumpflanzprojekt. Das gemeinsam mit der Gastgemeinde des Flüchtlingslagers Imvepi in Uganda gestartete Projekt wird in einigen Jahren großen Nutzen bringen und Früchte tragen – im […]

Therapeutische Nahrung rettet Veronica das Leben

Therapeutische Nahrungsmittel

Anhaltende Dürre in Angola verursacht akute Unterernährung Angola leidet unter anhaltender Dürre. Die Landwirtschaft der Eltern brachte nicht die erwarteten Erträge, sodass die kleine Veronica schwer litt. Es ist kaum vorstellbar, dass das gesunde kleine Mädchen auf dem Foto noch vor wenigen Monaten dem Tod nahe war. Dank der guten medizinischen Versorgung mit therapeutischer Nahrung […]

Ana aus Angola freut sich auf die Schulmahlzeit

Bildung durch Schulmahlzeit Angola

Die 8-Jährige hat bereits einen Berufswunsch. Angola leidet nach dem langjährigen Bürgerkrieg unter einem Bildungsdefizit. Daher sind Schulmahlzeiten sind wichtiges Instrument, um Kindern und Familien zu helfen sowie abgelegenen Dorfgemeinschaften nachhaltig aufzubauen. Die 8-jährige Ana freut sich darüber, dass sie zur Schule gehen kann. Sie besucht die Caála Primary School und hat uns erzählt, dass […]

Menstruationsprojekt schafft neue Lebensqualität in Südsudan

Wasser und Menstruationshygiene Südsudan

Die Schülerin Adut aus dem Südsudan berichtet uns über ihre Erfahrungen mit dem Tabu-Thema Menstruation Adut, eine 16-jährige Schülerin aus Südsudan, erzählte uns von ihren ersten Erfahrungen mit Menstruation: „Ich rannte ganz schnell nach Hause, denn meine Klassenkameraden machten sich so über mich lustig. Ich zeigte meiner Mutter meine blutigen Klamotten. Es war ein furchtbar […]

Neue Latrinen bringen Kindern in Ruanda Hygiene

Latrinen Ruanda

Sanitäranlagen schaffen ein sicheres Lernumfeld Gemeinsam mit unserem Team in Ruanda setzten wir uns für die Schaffung eines sauberen und kinderfreundlichen Lernsumfelds in Ruanda ein. Aus diesem Grund haben wir kürzlich den Bau neuer Latrinen für die Schüler des Rwigerero Early Childhood Development Center (kurz: ECD) im Distrikt Muhanga abgeschlossen. Fiona (in rot) und ihre […]

Brunnenreparatur gibt Viehzüchter Sicherheit

Brunnenreparatur

Adimas persönliche Geschichte aus Uganda Adima Moses ist ein 53 Jahre alter Viehzüchter aus Widdi. Sein Dorf liegt in der Omugo-Zone der Rhino Flüchtlingssiedlung in Uganda. Mit dem Einkommen seiner Viehherde, welche aus rund 30 Rindern besteht, hat er sich ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut und sorgt so für seine Familie. Kaputter Brunnen und Mangel an […]

Dank Brunnenbau keine Sorgen mehr bei Awuru und ihrem Dorf

Brunnenbau. Awurus Story

15 km täglich bis zum Fluss – endlich ist das Vergangenheit. Awuru lächelt fröhlich, während sie Wasser aus einem Gemeinschaftsbrunnen in Omugu (Uganda) pumpt. Die 68-Jährige musste früher täglich 15 km von zu Hause aus laufen, um Wasser aus dem Fluss zu schöpfen – wobei der Heimweg und das Schleppen der schweren Kanister der größte […]

TOP